Datum: 02.-03.12.2021

Zeit: Donnerstag und Freitag jeweils von 9:00 bis 16:00 Uhr
Dauer:  16 UStd.
Ort: LEB-Seminarraum

Am Bremer Dreh 1

49406 Barnstorf
Referent: Jean-Paul Beffort

Psychologischer Berater, Gestalttherapeut, Sterbebegleiter
TN-Beitrag:

bis 7 TN 200 €

ab 8 TN 180 €

Kurs-Nr.: SB-BA700156

Ausführliche Infos und Anmeldung

"Das Leben hinterlässt Spuren"

Biografiearbeit in der letzten Lebensphase

Jeder Mensch hinterlässt seine persönlichen Spuren, die in seiner Lebensgeschichte wiedergefunden werden können. Diese Spuren der Lebensgeschichte kennen zu lernen, kann eine sehr wichtige Voraussetzung für die Begleitung in der letzten Lebensphase sein, da die persönliche Lebensgeschichte das Verhalten und den ganzen Menschen geformt hat.
Um einen Menschen zu erreichen, ist es unendlich wichtig, sich in sein Leben einzufühlen, um so wichtige Schritte seines Lebenslaufes erfassen zu können. Die Auseinandersetzung und Reflexion mit dem eigenen Leben kann die Lebensqualität besonders am Ende des Lebens erhalten oder gar verbessern und die Begleitung positiver gestalten. Wenn Informationen aus der Biografie bekannt sind, erleichtert dies die Pflege, die Versorgung und die seelische Begleitung eines Menschen in der letzten Lebensphase.
Das Seminar zeigt zum einen Beispiele auf, biografische Daten zu erfassen, zum anderen werden Möglichkeiten erklärt, in biografisches Arbeiten am Lebensende bewusst einzusteigen, um mit Gegenständen, Symbolen, Gerüchen, Fotos etc. die Fantasie anzuregen, über die die Brücke zur Erinnerung schnell gelingen kann.


Inhalte:

  • Einführung in die Biografiearbeit am Lebensende
  • Beispiele biografischer Verfahren
  • Biografische Auseinandersetzung in der Zeit der Trauer
  • Kollegiale Beratung
  • Reflexion der Betreuungsarbeit


Für Seniorenbegleiter*innen, Präsenzkräfte in der Seniorenbetreuung, Interessierte, Ehrenamtliche, Ergotherapeut*innen, Weiterbildung für Betreuungskräfte nach § 53b SGB XI