Datum: 21.-22.09.2021

Mittwoch und Donnerstag

Zeit: jeweils von 9.00 bis 16.00 Uhr

Dauer: 16 Unterrichtsstunden
Ort: LEB-Seminarraum,

Am Bremer Dreh 1, 49406 Barnstorf

Referentin:

Iris Rathje, Leitung Soziale Betreuung
TN-Beitrag: 180 € inkl. Material

Kurs-Nr.: SB-BA700152

Ausführliche Infos und Anmeldung

LEB-Einladung&Anmeldung_Validation_21092
Adobe Acrobat Dokument 155.7 KB

Praktische Validation erfolgreich anwenden

Die Betreuung und Begleitung von Menschen mit Demenz gehört zu den anspruchsvollsten Aufgaben in Pflegeeinrichtungen. Validation ist eine wertschätzende Methode für den Umgang und die Kommunikation und gilt seit Naomi Feil als das Zauberwort bei der Pflege und Betreuung von Menschen mit Demenz. Denn Validation lässt die innere Erlebniswelt der dementiell Erkrankten gelten und führt durch Einfühlung und Mitgefühl zu verringerten Angstzuständen, zur Förderung des Vertrauens und zum Erhalt der Würde.

Ein wichtiger Grundsatz der Validation besagt: Belastende Gefühle, die wahrgenommen und validiert werden, verlieren an Intensität. Schmerzliche Gefühle, die hingegen ignoriert werden, nehmen an Intensität zu.

Ziel der Validation ist, eine echte und tiefe Wertschätzung aufzubringen und die dementiell erkrankten Menschen mit ihren Gefühlen, Antrieben und Gemütszuständen ernst zu nehmen. Empathie und Anerkennung gehören dabei zur Grundhaltung von Pflege- und Betreuungskräften.

Wie Validation mit Hilfe verbaler und nonverbaler Kommunikationstechniken gelingen kann, ist Inhalt dieses Seminars.

 

Inhalte

  • Krankheitsbild Demenz
  • Grundkenntnisse Validation:Ansätze und Methoden
  • Innere Erlebniswelt der Menschen mit Demenz
  • Übungen an praxisbezogenen Beispielen
  • Einfühlsamen Umgang in alltäglichen Situationen erlernen
  • Reflexion der täglichen Betreuungsarbeit mit Menschen mit Demenz
  • Kollegiale Beratung

Für Seniorenbegleiter*innen, Präsenzkräfte in der Seniorenbetreuung, Interessierte, Ehrenamtliche, Ergotherapeut*innen, Weiterbildung für Betreuungskräfte nach § 53b SGB X