Datum: 07. und 08.07.2022

Donnerstag und Freitag

Zeit: jeweils von 9.00 bis 16.00 Uhr
Dauer: 16 Unterrichtsstunden

Ort: LEB-Seminarraum,

Am Bremer Dreh 1, Barnstorf
Referent: Eugen Fink, Coach, Betreuungskraft, Alltagsbegleiter
TN-Beitrag: 180 Euro

VA-Nr.: SB-BA700853

Infos & Anmeldung
LEB-Einladung&Anmeldung_Umgang mit Mobbi
Adobe Acrobat Dokument 165.6 KB

„Wenn Teamgeist und Gemeinsamkeiten fehlen…“

Umgang mit Mobbing im Betreuungsalltag

Mobbing ist leider und entsetzlicherweise aus dem Alltag vieler Menschen nicht weg zu denken. Auch in Pflegeheimen kann immer wieder beobachtet werden, wie Heimbewohner*innen sich gegen andere Bewohnerinnen und Bewohner „verbünden“ und ihnen das Leben schwermachen.

 

Auch unter Betreuungskräften, innerhalb der gleichen Hierarchie, aber
auch „von unten nach oben“ und „von oben nach unten“ erlebt man immer wieder das Gegenteil von Teamgeist und Gemeinsamkeit.
Warum? Warum machen sich Menschen die ohnehin schon schwere Arbeit in der Pflege zusätzlich schwer? Warum sind Menschen dazu bereit, anderen solch schlimmen Schaden zuzufügen?


In diesem Seminar schauen wir uns die „Entstehungsgeschichte“ von Mobbing diese Fragen zumindest anzureißen und Antworten
zu finden. Des Weiteren werden Ansätze für den Umgang mit Mobbing
vorgestellt und diskutiert.


Den Erfahrungen der Teilnehmenden wird viel Raum gegeben. Ebenso
wird es einen hohen Praxisanteil geben, indem in Rollenspielen Strategien ausprobiert und anschließend reflektiert werden.


Inhalte

  • Was ist Mobbing? Definition des Begriffs
  • Wann ist es Mobbing?
  • Wer mobbt wen? Bestandsaufnahme und Erfahrungen
  • Welchen Folgen hat Mobbing?
  • Strategien zum Umgang mit Mobbing

 

Für Seniorenbegleiter*innen, Präsenzkräfte in der Seniorenbetreuung, Interessierte, Ehrenamtliche, Ergotherapeut*innen, Weiterbildung für Betreuungskräfte nach § 53b SGB XI