Datum: Donnerstag, 24.06.2021

Zeit: von 9:00 bis 16:00 Uhr

Teilnahmegebühr: 110 Euro

Dauer: 8 U-Std.

Ort: LEB-Seminarraum,

Am Bremer Dreh 1, Barnstorf

Referentin: Katrin Thiermann

Dipl. Sozialpädagogin

Kurs-Nr.: SB-BA700158

Ausführliche Infos und Anmeldung

LEB-Einladung&Anmeldung_Schulfähigkeit_2
Adobe Acrobat Dokument 148.1 KB

Schulfähigkeit definieren und kommunizieren

Tagesseminar für pädagogische Fachkräfte

Kinder sind in ihrem Leben immer wieder mit Übergängen konfrontiert – ein wesentlicher für Kinder (wie auch für ihre Eltern) ist der Übergang von der Kita in die Grundschule. Gerade im letzten Kindergartenjahr ist die Schulfähigkeit eines Kindes ein zentrales Thema im Kindergartenalltag. Doch was beinhaltet dieser Begriff? Bezieht er sich ausschließlich auf Verhaltensmerkmale beim Kind? Und ergibt sich die Schulfähigkeit eines Kindes aus der direkten, zeitbegrenzten Vorbereitung oder stellt sie sich vielmehr aus einer gesamten entwicklungsförderlichen Lernunterstützung in den ersten sechs Lebensjahren heraus?


Ziel des Tagesseminares ist es, konkrete Inhalte für die Definition von Schulfähigkeit kennenzulernen und gemeinsam zu überlegen, welche Aufgaben sich dahinter für die Beteiligten verbergen. Auch der inhaltliche und methodische Austausch zu diesem Thema ist ein zentraler Bestandteil des Seminares.

 

Inhalte:

  • Definition des Begriffs Schulfähigkeit
  • Überlegungen und Ansätze aus der Praxis zum „Übergang“
  • Bedeutung von Beobachtung und Dokumentation
  • Erfassung und Beurteilung schulfähigkeitsrelevanter Merkmale
  • Kollegiale Beratung

 

Für Erzieher*innen, Tagespflegepersonen, pädagogische Fachkräfte, Interessierte