Datum: Dienstag, 24.10.2017, 9 – 16 Uhr
Dauer:  8 UStd.
Ort: LEB-Seminarraum

Am Bremer Dreh 1

49406 Barnstorf
Referentin: Jutta Hack
Altentherapeutin
TN-Beitrag: 85,00 €

Ausführliche Infos und Anmeldung

LEB-Einladung&Anmeldung_Biografiearbeit_
Adobe Acrobat Dokument 50.0 KB

Biographiearbeit mit dem praktischen Blick

auf Demenzerkrankte

In der Arbeit mit Demenzerkrankten können wir nicht immer davon ausgehen, dass es einen gut ausgefüllten Biographie-Bogen gibt. – Wie komme ich als Betreuungskraft dennoch an Informationen?
Die Herangehensweise der Referentin führt über die Wahrnehmung und Beobachtung der Person, seiner Gestik, Mimik, Gefühle, der Körperhaltung, äußeren Erscheinung und der Umgebung zu dem Bewohner als Individuum.

 

Kommunikation ist nicht nur Sprache. Über die emotionale Sprache der an Demenz erkrankten Bewohner können Schlüsselwörter und Schlüsselreize erkannt bzw. herausgefunden werden. Mit Hilfe der Schlüsselwörter ist eine Begegnung und nonverbale Kommunikation möglich.


In dem Seminar wird auf die Suche nach den Spuren der Vergangenheit zum besseren Verständnis und Förderung des Wohlbefindens des Bewohners gegangen.


Inhalte:
• Grundlagen der Biographiearbeit
• Meditative Zeitreise
• Wahrnehmungsmöglichkeiten und Spurensuche
• Schlüsselwörter und Schlüsselreize
• Praktische Beispiele und deren Umsetzung
• Zusammenstellung von konkreten Arbeitshilfen für den Alltag
• Austausch in der Gruppe


für Seniorenbegleiterinnen, Präsenzkräfte in der Seniorenbetreuung
Weiterbildung für Betreuungskräfte nach § 53 c SGB XI (§87b a.F.)